Projekt

Schwabenbund – CampusSüd

Industrie / Produktion und Handwerk / Ressourceneffizienz und Energie / Gesundheit und Biotechnologie / Logistik / Neue Mobilität / Digitalisierung

Bildung eines Hochschul-Verbundes zur Anbindung uns stärkeren Kooperation an den Schwabenbund als länderübergreifender ZuSammenschluss aus Politik und Wirtschaft zur Stärkung der Innovations- und Transferpotenziale

Träger und Ansprechpartner

Werner Weigelt

Schwabenbund e.V.
Tel.: 08331 960919 2
info@schwabenbund.de

Idee

Der im Aufbau befindliche Cluster-Verbund „Schwabenbund CampusSüd“ ist als langfristige strategische Allianz der Hochschulen und ihrer Partner angelegt. Ziel des Cluster-Verbundes ist es durch die Schaffung zukunftsweisender Kooperationsstrukturen einen strukturellen und strategischen Mehrwert für die beteiligten Partner, die Region und die beteiligten Bundesländer im Bereich Forschungs- und Wissens-Transfer sowie in der Akquise von Studierenden und damit zur Fachkräftesicherung zu leisten.

Maßnahmen

AP 1: Aufbau von Geschäftsstelle sowie tragfähigen Governance-Strukturen für den Cluster-Verbund „Schwabenbund – CampusSüd“

AP 2: Marketing:Erarbeitung und Umsetzung von Maßnahmen für das Studierendenmarketing (nationale und internationale Vermarktung des Studienstandortes „Schwabenbund – CampusSüd“) sowie für die Gewinnung wissenschaftlichen wie nicht-wissenschaftlichen Personals für die Hochschulen

AP 3: Transfer: Aufbau tragfähiger Transfer-Strukturen (Gewinnung von Transfer-und Forschungspartnern sowie bei der Akquise von Drittmitteln) in Ergänzung zu bestehenden bzw. im Aufbau befindlichen Strukturen

AP 4: Thematische Innovationen: Kooperation in bestehenden und zu entwickelnden Handlungsfeldern des Schwabenbund e. V., beispielsweise in den Themen Mobilität, Energie und Gesundheit

AP 5: Interessenvertretung: Gemeinsame Interessensvertretung für hochschulpolitische Belange in Politik und Wirtschaft durch aktive Nutzung der Netzwerke im Schwabenbund e. V.

Mehrwert

  • Wissensaufbau und entsprechender Transfer in einem länderübergreifenden Netzwerk zwischen Wirtschaft und Wissenschaft (Aufbau einer Wissensregion)
  • Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit des Standortes (Fachkräftesicherung)
  • Neue Qualifikationen identifizieren und etablieren in Zukunftsfeldern (z.B. Digitalisierung und Künstliche Intelligenz (KI))
  • Positive Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt (Highpotentials)
  • Aktiver Beitragsleistung zu Innovationsstrategien BY/BW

Wirkung in der gesamten Gebietskulisse des Schwabenbundes und im Nachbar- bzw. Grenzraum.

Kontakt aufnehmen

Ihre Nachricht an das Transfernetzwerk Süd