Das Transfernetzwerk Süd

Wissenstransfer und Innovationspotenziale

Ziel des Transfernetzwerk Süd

Das Projekt TransfernetzwerkSüd möchte den Wissenstransfer und damit auch die Innovationspotenziale in der Region verbessern. Damit soll auch die Attraktivität der Gesamtregion als Standort für Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung gesichert werden, um im Wettbewerb mit den Ballungszentren bzw. Metropolregionen wettbewerbsfähig bleiben zu können.

Um die bestehenden Transferaktivitäten gewinnbringend zusammenzuführen und durch Austausch und Vernetzung neue Innovationspotenziale aufzudecken, hat der Schwabenbund das Länder-verbindende Projekt TransferNetzwerkSüd initiiert.

Durch den Aufbau von Kooperationsnetzwerken soll der Ideen-, Wissens- und Technologietransfer in der Region durch innovative Formen der Zusammenarbeit von Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft weiterentwickelt („Schwäbische Wissensregion“) und damit eine Transferkultur in der Schwabenbund-Region etabliert werden.

Zielsetzung des Vorhabens ist dabei nicht, eine neue Struktur mit neuen Akteuren aufzubauen, sondern gerade die Zusammenführung des Bestandes, der Austausch und die sinnvolle Vernetzung und Sichtbarkeit der bestehenden Akteure so voranzutreiben, dass daraus eine nachhaltige Organisations- und Netzwerkstruktur entsteht, die jedem Einzelnen, aber auch der Gesamtheit der Region, nützlich und dienlich ist. Es geht darum, eine Plattform zu schaffen, um relevante Akteure und Intermediäre länderübergreifend an einen Tisch zu bekommen und durch Netzwerkaktivitäten zusammenzuführen.

Kontakt aufnehmen

Ihre Nachricht an das Transfernetzwerk Süd